Projektwoche 2017

Vergangenheit, die nicht vergeht

In dem Projektkurs „Vergangenheit, die nicht vergeht“ arbeiten interessierte Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 unter der Leitung von Herrn Berwanger und Frau Gerhard eine zusätzliche Unterrichtsstunde in der Woche zum Thema „Nationalsozialismus und das Dritte Reich“. Das Ziel dieses Projekts ist es, auch in unserer heutigen Zeit für ein Thema zu sensibilisieren, das, obwohl es über 70 Jahre in der Vergangenheit liegt, nicht an Aktualität verloren hat. Wir leben in einer Zeit, in der Frieden nicht selbstverständlich ist, in einer Zeit, in der Rassismus und Intoleranz weiterhin frei gelebt werden können. Umso größer ist das Anliegen, über den Geschichtsunterricht hinaus mit den Schülerinnen und Schülern der Hönnequellschule in einem freiwilligen Projektkurs das Grauen dieser dunklen Kapitel deutscher Geschichte zu vertiefen, die Motivation der Täter zu verstehen und kritisch zu untersuchen, wie viel Nationalsozialismus heute noch herrscht. Wir können den millionenfachen Tod von Menschen nicht ungeschehen machen. Dabei wollen wir jedoch nicht mit dem drohenden Zeigefinger auf die deutsche Schande zeigen und Schuldgefühle für Verbrechen hervorrufen, die lange vor unserer eigenen Geburt oder der unserer Eltern stattgefunden haben. Wir wollen sensibilisieren für ein brisantes politisches und gesellschaftliches Problem.
Dank der Hilfe des Bürgermeisters ist es uns in jedem Jahr möglich, eine heutige Gedenkstätte mit den Schülerinnen und Schülern zu besuchen und die Ergebnisse unserer einjährigen Arbeit jeweils am Volkstrauertag der Neuenrader Öffentlichkeit zu präsentieren. So arbeiten wir jedes Jahr zu grundlegenden Fakten des Holocaust ebenso wie zur Geschichte eines ausgewählten ehemaligen Konzentrationslagers, das wir in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien besuchen. In den vergangenen Jahren fanden folgende Fahrten statt:

Schuljahr 2015/16: Gedenkstätte Buchenwald in Thüringen
Schuljahr 2016/17: Gedenkstätte Dachau bei München

Aktuelles Schuljahr
08.07. – 12.07.2018: Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau in Polen

Planung für das Schuljahr 2018/19:
Ehemalige Tötungsanstalt Schloss Grafeneck in Baden-Württemberg

Interessierte Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen sich für diesen Kurs anzumelden. Ansprechpartner für Rückfragen sind Herr Berwanger und Frau Gerhard.